Deutsche Meisterschaft in Bad Sazdetfurth (12.-13.1.2013) - Zweimal Silber gehen nach Baden
  13.01.2013 •     Querfeldein


Manuel Müller und Jannick Geissler jeweils Vizemeister...

Bei der Deutschen Meisterschaft im Radquerfeldein in Bad Salzdetfurth konnte Manuel Müller (RSV Wyhl) die Erwartungen (wir berichteten) erfüllen und sich in einem packenden Rennen die Silbermedaille in der Juniorenklasse U19 sichern. Sieger wurde der als haushoher Favorit gehandelte Marco König (RV Queidersbach). Der neue Deutsche Meister setze sich von Beginn des Rennens an die Spitze und fuhr bereits in der ersten Runde einen Vorsprung heraus, den er bis ins Ziel verwalten konnte. Manuel Müller war der einzige Fahrer im Peleton, der dem Favoriten auf Tuchfühlung blieb. Am Ende betrug Müllers Rückstand 36 Sekunden, der Bronzemedaillengewinner Paul Lindenau (RG Hamburg) hatte bereits 1:28 Minuten Rückstand auf den Sieger. „In Frankfurt konnte ich Marco König einmal schlagen, heute und auch während der ganzen Saison war er bisher der Stärkste im Feld. Mein Rückstand blieb konstant während des Rennens und war nie so, dass er sich hätte sicher fühlen können. Im Cross entscheidet manchmal ein Sturz oder ein Defekt so ein Rennen auch mal anders. Ich wusste dass ich eine Medaille holen kann, der Kurs war genau mein Ding. Ich bin sehr glücklich“, so Manuel Müller nach dem Rennen.

Hervorragende Ergebnisse gab es auch im Rennen der Frauenklasse und der Klasse U23. Agnes Naumann (RSV Bike ARGE St. Märgen) belegte Platz 5. Siegerin wurde Trixi Worrack (Spezialized Lululemon), die die Mitfavoritin Sabrina Schweizer (RU Wangen) im Rennen noch von der Spitze verdrängen und distanzieren konnte. Platz drei sicherte sich Lisa Heckmann (TV Dorf-Erbach). Christian Pfäffle und Julian Schelb, beide ab sofort Teamkollegen im neu fusionierten MTB Team Lexware-Rothaus, belegten in der Klasse U23 die Plätze sieben und zehn. Zu Beginn des Rennens war Schelb gar auf Medaillenkurs, ihm ging dann aber etwas die Luft aus, sodass er einige Positionen einbüßte.

Jannick Geissler, Neuzugang beim MLP-Radteam sicherte sich die Silbermedaille. Der Hamburger übernahm auf dem morastigen und technisch sehr anspruchsvollen Kurs in der zweiten Hälfte des Rennens die Initiative. Nur Markus Schulte-Lünzum vom Team Focus XC Elite, Titelverteidiger Michael Schweitzeraus Wangen im Allgäu  (Stevens Racing Team) und Mario Herklotz aus Berlin (Team
Stölting) konnten der Tempoverschärfung folgen. In der letzten Runde konnte Jannick Geissler dem Konter von Markus Schulte-Lünzum allerdings nicht mehr folgen. Auch ein starkes Finale auf den letzten Metern reichte nicht mehr aus. Am Ende lag Geissler jedoch nur eine Sekunde hinter Schulte-Lünzum. Der Deutsche Vizetitel ist die erste DM-Medaille für das MLP-Radteam überhaupt. „Die Leistung von Jannick war überragend. Dieser Auftakt motiviert alle Teammitglieder, in
 eine erfolgreiche Saison 2013 zu starten“, sagt Andreas Walzer, sportlicher Leiter des MLPRadteams. Auch Jannick Geissler war mit seiner Leistung sehr zufrieden. In den nächsten Tagen entscheidet sich, ob er am kommenden Wochenende in Hoogerheide beim Weltcup startet und somit die Chance für eine WM-Teilnahme in Louisville (USA, Kentucky) wahrt. Nacheiner Trainings- und Wettkampfpause stößt der Hanseate dann Mitte Februar zum Trainingslager des MLP-Radteams U-23 in Mallorca. Zeitnah präsentiert sich das neu formierte MLP-Radteam dann auch der Öffentlichkeit.

Bester Fahrer aus Baden in der Herren Eliteklasse war der amtierende Landesmeister Sascha Schneider (Radsportteam Lutz) auf Rang 13.

Alle Infos und Ergebnisse: www.sportstadt.bad-salzdetfurth.de.