Landesstudienpreis Spitzensport 2022 ausgeschrieben
  15.09.2022 •     Bekanntmachung , Straße , Bahn , Querfeldein , BMX , Trial , Kunstradfahren , Radball , Radpolo , Breitensport , Korso , Para Cycling


Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg vergibt gemeinsam mit der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg und dem Landessportverband Baden-Württemberg e. V. den Landesstudienpreis Spitzensport, der erstmalig 2020 vergeben wurde. Ausgezeichnet werden herausragende Leistungen in Studium und Sport im Jahr 2022.

 

 

 

Landesstudienpreis Spitzensport 2022

Die Vereinbarkeit von Studium und Sport steht bei der Vergabe des Landestudienpreises Spitzensport im Vordergrund. Mit dem Preis, der Preisgelder mit einer Gesamtsumme von annähernd 15.000 € ausschüttet, möchten die Partner das besondere Engagement von Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern auszeichnen und ehren, die unter anderen Kriterien an einer Hochschule in Baden-Württemberg studieren. Theresa Schopper, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg bestätigt: „Ich bin sehr beeindruckt von den Preisträgerinnen und Preisträgern: Sie erbringen tolle Leistungen in ihren Sportarten und gleichzeitig zeichnen sie sich auch in ihrem Studium aus und engagieren sich zum Teil auch darüber hinaus für die Gesellschaft. Davor habe ich großen Respekt und gratuliere allen Gewinnerinnen und Gewinnern herzlich.“

Gesellschaftliches Engagement ebenfalls ein Kriterium
Neben dem Studium und dem Sport wird auch das gesellschaftliche Engagement der Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigt. Soziale und persönliche Umstände sind ebenfalls Bewertungskriterium für den Preis. Die Verzahnung aller Bereiche findet besondere Aufmerksamkeit bei der Jury. „Mit der Auszeichnung werden besondere Sportlerinnen und Sportler gewürdigt, die Sport und Studium auf herausragende Weise vereinen und sich gleichzeitig sozial engagieren. Sie bereichern unsere Gesellschaft und stehen für Werte, die auch uns bei Lotto Baden-Württemberg wichtig sind. Diesen vorbildlichen Einsatz wollen wir fördern“, sagt Georg Wacker, Geschäftsführer der staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg.

Duale Karriere als Grundlage für die Zukunft
Das Studium bildet eine Grundlage für eine erfolgreiche berufliche Karriere nach der sportlichen Karriere. Die Symbiose beider Laufbahnen ist ein hoher zeitlicher und organisatorischer Aufwand, den Spitzensportlerinnen und Spitzensportler leisten. Jürgen Scholz, Präsident des Landessportverbandes Baden-Württemberg, sieht den positiven Effekt des Preises: „Spitzensport und Ausbildung – für unsere besten Sportlerinnen und Sportler muss beides Hand in Hand gehen. Wer es schafft, Top-Leistungen in beiden Bereichen zu vereinen, hat die Anerkennung verdient, die wir mit dem Landesstudienpreis Spitzensport zollen.“

Bewerbung
Grundvoraussetzung für eine Bewerbung, deren Unterlagen bis zum 10. Januar 2023 eingereicht werden müssen, ist, dass die Athletinnen oder Athleten an einer Hochschule in Baden-Württemberg eingeschrieben sind. Darüber hinaus müssen die Leistungssportlerinnen oder Leistungssportler mindestens noch eines der folgenden Kriterien erfüllen: Mitgliedschaft und Startberechtigung für einen Sportverein in Baden-Württemberg, Zuordnung zu einem Olympiastützpunkt oder Bundesstützpunkt in Baden-Württemberg oder Lebensmittelpunkt in Baden-Württemberg.

Die Bewerbung ist für diesen Bewerbungsbogen möglich.

Hintergrund

Der Landessportverband Baden-Württemberg (LSVBW) ist die Dachorganisation der Sportselbstverwaltung in Baden-Württemberg und Träger der Olympiastützpunkte Baden-Württemberg (OSPe BW). Seine Rechtsform ist der eingetragene Verein.

Der Landessportverband vertritt die gemeinsamen Interessen seiner Mitgliedsorganisationen. Mit 3,86 Mio. Mitgliedschaften und 11.230 Vereinen ist der Landessportverband die größte Personenvereinigung im Land Baden-Württemberg. Zu ihm gehören 95 Mitgliedsorganisationen, die sich in 3 Sportbünde, 84 Sportfachverbände und 8 Verbände mit besonderer Aufgabenstellung sowie Verbände für Wissenschaft und Bildung unterteilen lassen. Der Landessportverband ist ordentliches Mitglied des Deutschen Olympischen Sportbundes.

Pressekontakt: Klaus-Eckhard Jost, Leitung Presse & Kommunikation

Landessportverband Baden-Württemberg e.V. | Fritz-Walter-Weg 19 | 70372 Stuttgart

Telefon 0711/20 70 49 853 | Telefax 0711/20 70 49 878

presse@lsvbw.de | www.lsvbw.de

Copyright © 2022 Landessportverband Baden-Württemberg e. V.. All rights reserved.