Bekanntmachungen

Nattmann/Wurth werden Vize-Weltmeisterinnen im 2er Frauen
  09.12.2019 •     Kunstradfahren


Bei den Hallenradsport-Weltmeisterschaften vom 06.-08.12.2019 im schweizerischen Basel holte das badische Duo Sophie-Marie Nattmann und Caroline Wurth vom RSV Gutach erneut die Silbermedaille im 2er Frauen. Mit Serafin Schefold und Max Hanselmann kommen die Weltmeister im 2er Offene Klasse sowie die Vize-Weltmeisterin Viola Brand im 1er Frauen aus Württemberg. Das Deutsche Team gewinnt alle 1er und 2er mit Doppelsiegen, sowie im 4er Kunstrad und Radball jeweils Silber.

Wie bereits im letzten Jahr bei der WM waren die letzten Sekunden entscheidend bei der Titelvergabe im 2er Frauen, durch eine Unsicherheit  zu Beginn des Teils auf einem Rad der viel Zeit kostete gerieten Sophie-Marie Nattmann und Caroline Wurth in Zeitdruck. Ein Fehler beim letzten Übergang, der zum Sturz führte, lies dann den Traum vom Regenbogentrikot für die beiden Gutacherinnen platzen, denn sie zeigten bis dahin eine nahezu fehlerfreie Kür und lagen vor dem anderen deutschen Paar. Doch durch die daraus resultierenden Abzüge mussten sich Nattmann/Wurth bei der WM erneut den Teamkolleginnen Lena und Lisa Bringsken geschlagen geben, die Weltmeisterinnen wurden. Tragischerweise sind sie auch letztes Jahr bei der WM bereits bei diesem Übergang gestürzt. Noch eine Woche davor konnten sie jedoch den Welt-Cup gewinnen, sich vor einigen Wochen den DM-Titel holen und hatten in der WM-Qualifikation mehr Punkte als das Duo Bringsken/Bringsken. Somit passt das Zitat aus dem SWR-Beitrag im Sport im Dritten zu Viola Brand´s Kür “... wenn alles an einer Bewegung hängt, wenn die Kraft eines Moments so groß ist, dass Träume zerplatzen(...) dann weiss man dieser Sport verzeiht keine Fehler...”  auch im 2er Frauen.  Denn auch Vize-Weltmeisterin Viola Brand musste sich im 1er Frauen wegen eines Fehlers ihrer Teamkollegin und Dauerrivalin Milena Slupina geschlagen geben, die Weltmeisterin wurde. Im 1er der Männer gab es durch Lukas Kohl und Marcel Jüngling ebenfalls einen deutschen Doppelsieg. Im 2er Männer konnten die Württemberger Serafin Schefold und Max Hanselmann ihrem Weltmeister-Titel verteidigen, nachdem sie an der Deutschen Meisterschaft verletzungsbedingt nicht starten konnten. Silber ging hier an André und Benedikt Bugner, die wie auch Schefold/Hanselmann längere Zeit vom Verletzungspech verfolgt waren und immer wieder Rückschläge bewältigen mussten. Bei ihrem WM-Debüt belegte die 4er Mannschaft aus Worms mit Sabrina Born, Nora Erbenich, Annika Furch und Hannah Rohrwick hinter der Schweiz Platz 2 und wurde ebenfalls Vize-Weltmeister. Auch die Radballer Gerhard und Bernd Mlady mussten sich dem Team aus Österreich geschlagen geben, holten Silber und sind somit Vize-Weltmeister.

Mit 4 WM-Titeln sowie 6 Silbermedaillen ist Deutschland die erfolgreichste Nation bei der Hallenradsport-WM 2019 in Basel, bei der insgesamt 23 Nationen am Start waren. Darunter mit Ilayda Su und Alexandra Georgiadis auch zwei weitere Sportlerinnen aus Württemberg, die durch eine doppelte oder andere Staatsbürgerschaft  für die Türkei bzw. Griechenland gestartet sind.

 

Medienberichte zur WM 2019 vom SWR und BR sind unter folgenden Links zu finden:

http://x.swr.de/s/harawmso08122019

https://www.ardmediathek.de/swr/player/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzExODA2MTY/hallenradsport-wm-finale-einer-frauen

http://x.swr.de/s/harawmsa071219abends

Alle Videos on demand von den Hallenradsport-WM incl. der Stories und dem Studiopart von Viola Brand bei „SWR Sport in BW“ und die ausführliche Geschichte rund um die Bringskens bei „SWR Sport in RP“ findet man hier:

https://www.ardmediathek.de/swr/more/513vKK4dkKqQSy7wdJ7EW9/sport-oder-swr

Kurze Nachrichtenfilme von der WM gab es auch im SWR Fernsehen BW und RP. Die findet man hier:

SWR Aktuell BW

https://www.ardmediathek.de/swr/player/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzExODA3NTg/sendung-19-45-uhr-vom-8-12-2019

und hier:  https://www.ardmediathek.de/swr/shows/Y3JpZDovL3N3ci5kZS8yMjUwOTg0/swr-aktuell-baden-wuerttemberg

SWR Aktuell RP:
https://www.ardmediathek.de/swr/shows/Y3JpZDovL3N3ci5kZS8yNDEyNjkw/swr-aktuell-rheinland-pfalz

Unsere SWR-Archiv-Kollegen haben zudem noch ein paar sehr interessante historische s/w Filme  aus den 1950er und 1960er Jahren in den SWR Kanal der ARD-Mediathek gestellt. Da lohnt sich das reinschauen auch sehr:  https://www.ardmediathek.de/swr/more/13JOEloSnIFXKOam38sJuF/sport-kunstrad-fahren

Links zum Bayrischen Rundfunk:

Straße
Trial
Kunstrad
Vereinssuche
Bahn
BMX
Radball
Lehrwesen
Cross
Breitensport
Downloads
Zuschüsse
MTB
Transpondersystem
Präsidium
ARAG_Logo_Farbe
Versicherungen

Nattmann/Wurth werden Vize-Weltmeisterinnen im 2er Frauen
  09.12.2019 •     Kunstradfahren


Bei den Hallenradsport-Weltmeisterschaften vom 06.-08.12.2019 im schweizerischen Basel holte das badische Duo Sophie-Marie Nattmann und Caroline Wurth vom RSV Gutach erneut die Silbermedaille im 2er Frauen. Mit Serafin Schefold und Max Hanselmann kommen die Weltmeister im 2er Offene Klasse sowie die Vize-Weltmeisterin Viola Brand im 1er Frauen aus Württemberg. Das Deutsche Team gewinnt alle 1er und 2er mit Doppelsiegen, sowie im 4er Kunstrad und Radball jeweils Silber.

Wie bereits im letzten Jahr bei der WM waren die letzten Sekunden entscheidend bei der Titelvergabe im 2er Frauen, durch eine Unsicherheit  zu Beginn des Teils auf einem Rad der viel Zeit kostete gerieten Sophie-Marie Nattmann und Caroline Wurth in Zeitdruck. Ein Fehler beim letzten Übergang, der zum Sturz führte, lies dann den Traum vom Regenbogentrikot für die beiden Gutacherinnen platzen, denn sie zeigten bis dahin eine nahezu fehlerfreie Kür und lagen vor dem anderen deutschen Paar. Doch durch die daraus resultierenden Abzüge mussten sich Nattmann/Wurth bei der WM erneut den Teamkolleginnen Lena und Lisa Bringsken geschlagen geben, die Weltmeisterinnen wurden. Tragischerweise sind sie auch letztes Jahr bei der WM bereits bei diesem Übergang gestürzt. Noch eine Woche davor konnten sie jedoch den Welt-Cup gewinnen, sich vor einigen Wochen den DM-Titel holen und hatten in der WM-Qualifikation mehr Punkte als das Duo Bringsken/Bringsken. Somit passt das Zitat aus dem SWR-Beitrag im Sport im Dritten zu Viola Brand´s Kür “... wenn alles an einer Bewegung hängt, wenn die Kraft eines Moments so groß ist, dass Träume zerplatzen(...) dann weiss man dieser Sport verzeiht keine Fehler...”  auch im 2er Frauen.  Denn auch Vize-Weltmeisterin Viola Brand musste sich im 1er Frauen wegen eines Fehlers ihrer Teamkollegin und Dauerrivalin Milena Slupina geschlagen geben, die Weltmeisterin wurde. Im 1er der Männer gab es durch Lukas Kohl und Marcel Jüngling ebenfalls einen deutschen Doppelsieg. Im 2er Männer konnten die Württemberger Serafin Schefold und Max Hanselmann ihrem Weltmeister-Titel verteidigen, nachdem sie an der Deutschen Meisterschaft verletzungsbedingt nicht starten konnten. Silber ging hier an André und Benedikt Bugner, die wie auch Schefold/Hanselmann längere Zeit vom Verletzungspech verfolgt waren und immer wieder Rückschläge bewältigen mussten. Bei ihrem WM-Debüt belegte die 4er Mannschaft aus Worms mit Sabrina Born, Nora Erbenich, Annika Furch und Hannah Rohrwick hinter der Schweiz Platz 2 und wurde ebenfalls Vize-Weltmeister. Auch die Radballer Gerhard und Bernd Mlady mussten sich dem Team aus Österreich geschlagen geben, holten Silber und sind somit Vize-Weltmeister.

Mit 4 WM-Titeln sowie 6 Silbermedaillen ist Deutschland die erfolgreichste Nation bei der Hallenradsport-WM 2019 in Basel, bei der insgesamt 23 Nationen am Start waren. Darunter mit Ilayda Su und Alexandra Georgiadis auch zwei weitere Sportlerinnen aus Württemberg, die durch eine doppelte oder andere Staatsbürgerschaft  für die Türkei bzw. Griechenland gestartet sind.

 

Medienberichte zur WM 2019 vom SWR und BR sind unter folgenden Links zu finden:

http://x.swr.de/s/harawmso08122019

https://www.ardmediathek.de/swr/player/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzExODA2MTY/hallenradsport-wm-finale-einer-frauen

http://x.swr.de/s/harawmsa071219abends

Alle Videos on demand von den Hallenradsport-WM incl. der Stories und dem Studiopart von Viola Brand bei „SWR Sport in BW“ und die ausführliche Geschichte rund um die Bringskens bei „SWR Sport in RP“ findet man hier:

https://www.ardmediathek.de/swr/more/513vKK4dkKqQSy7wdJ7EW9/sport-oder-swr

Kurze Nachrichtenfilme von der WM gab es auch im SWR Fernsehen BW und RP. Die findet man hier:

SWR Aktuell BW

https://www.ardmediathek.de/swr/player/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzExODA3NTg/sendung-19-45-uhr-vom-8-12-2019

und hier:  https://www.ardmediathek.de/swr/shows/Y3JpZDovL3N3ci5kZS8yMjUwOTg0/swr-aktuell-baden-wuerttemberg

SWR Aktuell RP:
https://www.ardmediathek.de/swr/shows/Y3JpZDovL3N3ci5kZS8yNDEyNjkw/swr-aktuell-rheinland-pfalz

Unsere SWR-Archiv-Kollegen haben zudem noch ein paar sehr interessante historische s/w Filme  aus den 1950er und 1960er Jahren in den SWR Kanal der ARD-Mediathek gestellt. Da lohnt sich das reinschauen auch sehr:  https://www.ardmediathek.de/swr/more/13JOEloSnIFXKOam38sJuF/sport-kunstrad-fahren

Links zum Bayrischen Rundfunk: