Baden-Württembergische Meisterschaft JuniorInnen in Ludwigsburg - Der RMSV Aach holt 5 Titel nach Baden
  06.03.2013 •     Kunstradfahren


Vergangenen Sonntag 03.03.13 fanden im württembergischen Ludwigsburg die Landesmeisterschaften der Junioren und Juniorinnen im Kunst- und Einradfahren statt. Für Baden gab es ausser den 5 Titeln noch weitere 6 Medaillen und viele gute sportliche Leistungen zu verzeichnen...

Im 1er der Juniorinnen gab es zwar keine Medaille für Baden, aber hier gingen die meisten Sportlerinnen des Landesverbandes an den Start. In dem 25 Teilnehmerinnen starken Feld schafften es zwei Badnerinnen unter die Top 10. Alisa Lais vom RSV Wallbach ist mit einer ausgefahrenen Punktzahl von 112,09 Punkten und Platz 9 Badens beste Sportlerin in ihrer Disziplin. Ihr folgt mit einem Abstand von nur 0,55 Punkten Corinna Sparn vom TV Hemsbach, sie belegte mit 111,45 Zählern Rang 10 und Nadine Herion ebenfalls aus Hemsbach vervollständigt mit 110,06 Punkten (Platz 11) das Badische Spitzen-Trio bei der Ba-Wü. Die Liste der badischen Sportlerinnen vervollständigen dann Caroline Wurth (RSV Gutach /Soli), Sigrun Weber (RS Denzlingen) und Sophie-Marie Nattmann (RSV Gutach/Soli) die als weiteres Trio die Plätze 13 bis 15 belegten. Diese Sportlerinnen haben auch alle die notwendige Qualifikations-Punktzahl für das DM-Halbfinale ausgefahren. Lisa Blum(RSV Gutach/Soli) und Iris Walter RMVE Rüppurr folgen auf den Rängen 19 und 21, sowie Mishel Blesing (TV Hemsbach) und Kathrin Wöhrle (RSV Gutach/Soli) auf den Plätzen 23 und 24. Saskia Redding vom TV Hemsbach konnte nicht antreten.

Im 1er der Junioren musste sich Badens Favorit Sebastian Zähringer (RSV Unteribental) mit der Silber-Medaille zufrieden geben. Bei im lief es nicht so gut an diesem Tag, durch Unsicherheiten und Absteiger musste er einiges an Abzügen in Kauf nehmen. Mit 142,24 Punkten platzierte er sich auf Rang zwei. Maximilian Füssel (RSV Gutach/Soli) startete ebenfalls in dieser Disziplin und belegte Platz 8. Ihm folgt aus Baden auf Platz 9 noch Alexander Bechthold (TV Hemsbach), der zwar nicht die Qualifikation fürs Halbfinale schaffte, aber dafür das Programm mit dem wenigsten Abzug im 1er der Junioren fuhr. In den 2er Disziplinen traten die beiden Paare aus Gutach/Soli im 2er der Juniorinnen an. Sophie-Marie Nattmann/Caroline Wurth, die Chancen auf die Silber-Medaille hatten, mussten ebenfalls große Abzüge verbuchen und fuhren am Ende mit 85,16 Punkten auf Platz 4. Das zweite Duo mit Lisa Blum/Marina Schorn konnten ihre Position halten und belegten Platz 8. Beide Paare erreichten die notwendige Qualifikationspunktzahl fürs DM-Halbfinale. Der Lottstettener 2er Natascha von Schneyder/Romina Ledergeber mussten seinen Start absagen.

Im 4er und 6er Kunst- und Einradfahren war Baden sehr erfolgreich, hier gingen bis auf einen alle zu vergebende Titel an den Landesverband. Lediglich im 4er Kunstrad Junioren ging der Titel nach Württemberg, allerdings musste hier die Mannschaft aus Aach krankheitsbedingt ihren Start absagen.

Im 4er Einrad der Junioren trugen die beiden Mannschaften aus Aach und von er Reichenau ein badisches Duell aus. Der Sieg ging mit 108,52 Punkten nach Aach, aber auch das Team aus Reichenau erzielte die Qualifikationspunktzahl für den Junior-Mannschafts-Cup. Im 4er Einrad bei den Juniorinnen gab es Gold und Bronze für Baden. Der Titel ging mit einer hervorragenden Leistung an den RMSV Edelweiss Aach. Rang drei belegte mit weniger als zwei Punkten Differenz das Quartett des KRS Rebland Varnhalt 1 mit 117,19 Punkten. Auf den Plätzen 6-8 gab es mit dem KRS Rebland Varnhalt 2, dem RSC 2000 Kiesselbronn/Soli und dem RV Klengen ein badisches Trio. Alle haben die Qualifikationspunktzahl für den Junior-Mannschafts-Cup erreicht. Auf Platz 11 folgt noch der RSV Kühlsheim, der RVA Nußloch konnte nicht antreten.

Der RMSV Edelweiss Aach dominierte auch im 4er Kunstrad Juniorinnen, wo sich die Mannschaften vom Bodensee gleich zwei Medaillen sicherten. Aach 1 gewann den Landesmeister-Titel mit einem Abstand von 20 Punkten zu den Zweitplatzierten. Der 4er Aach 2 belegte Rang 3 und holte somit Bronze und ist ebenfalls beim DM-Halbfinale dabei. In den 6er Disziplinen gab es jeweils einen Doppelsieg für den RMSV Edelweiss Aach zu verbuchen. Im 6er Kunstrad, wo es lediglich die Offene Klasse gibt sind die beiden Mannschaften aus Aach mit großem Abstand die Favoriten gewesen und holten auch souverän Gold und Silber. Beide Mansnchaften treten dann beim Junior-Mannschafts-Cup an.

Im 6er Einrad Offene Klasse hatte die Mannschaft des KRS Rebland Varnhalt die höchste Punktzahl eingereicht, kam aber am Ende zum undankbaren Platz 4 hinter den Mannschaften aus Aach und Unterweissach. Der RMSV Edelweiss Aach sicherte sich hier ebenfalls Platz 1 und 2 mit seinen Teams. Diese Mannschaften sind auch startberechtigt am DM-Halbfinale. Kühlsheim belegte in dieser Disziplin Platz 9 und der RVA Nußloch musste den Start absagen.

Allen Sportlerinnen und Sportlern herzlichen Glückwunsch zu den erzielten Ergebnissen!