Deutsche Meisterschaft Hallenradsport Elite in Baunatal (18.-19.10.2013)
  13.10.2013 •     Badischer Radsportverband , Kunstradfahren


Medaillenchancen für den RMSV Edelweiss Aach im 4er Kunst- und Einrad Frauen...

Kommendes Wochenende finden nahe Kassel in Baunatal die Deutschen Meisterschaften im Hallenradsport der Elite statt. Neben der Vergabe der DM-Titel werden dort auch die letzten Qualifikationen für die WM gefahren.

Deshalb wird es im 4er Kunstrad Frauen für die Mannschaft des RMSV Edelweiss Aach mit Katja Gaißer, Sybille Gallmann, Carina Paukstadt und Carolin Schmid am Samstagvormittag nochmals heissen alles zu geben, denn wer als Ersatz-Team für die WM nominiert werden wird, ist noch offen. Somit wird es erneut ein Duell mit der Mannschaft aus Denkendorf geben, denn zwischen Aach und Denkendorf ist nur ein hauchdünner Abstand in der Rangliste für die Qualifikation zur Weltmeisterschaft. Auch um den Platzierungen auf dem DM-Treppchen wird es hier spannend werden, denn wie bereits in den vorangegangenen Wettbeerben zu sehen war, waren die Ergebnisse der Teams aus Aach und Denkendorf nicht allzu weit entfernt von den amtierenden Welt- und Deutschenmeisterinnen aus Steinhöring. Ebenfalls eine gute Chance auf eine Platzierung auf dem Treppchen besteht für den RMSV Edelweiss Aach im 4er Einrad Frauen, denn Sybille Gallmann, Corenelia Henninger, Carina Paukstadt und Carolin Schmid haben beim Bundespokal die Vorrunde gewonnen und im Finale nach Steinhöring Rang zwei belegt.

In den 1er Disziplinen wird es aus Baden nur einen Start geben, hier hat Claudia Ridinger vom RSV 2000 Kiesselbronn/Soli die Qualifikation im DM-Halbfinale für die Disziplin 1er Frauen geschafft. Im 2er wird bei der DM jeweils ein Paar starten, Claudia Ridinger und Sarah Seidl (RSC 2000 Kiesselbronn/Soli) im 2er Frauen und bei den Männern bzw. in der Offenen Klasse Dennis Auer und Verena Müller vom RMSV Nenzingen. Die Beiden sind auf Rang sechs eingereicht, werden aber gegen eine sehr starke Konkurrenz antreten. Doch wenn sie es schaffen sich wie im Verlauf der German Masters weiter zu steigern, ist ein Anschluss an das DM-Treppchen möglich.

Allen Sportlerinnen und Sportlern viel Glück und Erfolg bei der DM!