Team Rothaus zum Auftakt der Radbundesliga in Cadolzburg auf Rang 13 unter 20 Mannschaften (28.04.2013)
  30.04.2013 •     Straße


Nur Fiek und Wachter rufen ihre Leistung in Cadolzburg ab...

In einem außerordentlich schnellen ersten Bundesligarennen in Cadolzburg, war für die meisten der jungen Rothausfahrer der Level einfach noch eine Stufe zu hoch. Der Vöhringer Fiek (RCO Emmendingen) konnte mit den besten 20 Fahrern um die ersten Plätze im Rennen mitkämpfen und wurde am Ende 19ter. Baldinger sieht neben Fiek, auch Wachter (RCO Emmendingen) bereits auf einem guten Weg und ist mit der Leistung dieser beiden Fahrer zuversichtlich, dass höhere Ziele im Laufe der Saison erreicht werden können. Leider fehlte am Sonntag der Ellmendinger Simon Henke, der in der jungen Saison bereits eine gute Form unter Beweis stellen konnte. Henke laboriert an einer Entzündung, die ihn seit knapp 2 Wochen zu einer Pause gezwungen hat. Da der dritte Rothaus-Mann im Tageseinzelergebnis einen zu großen Rückstand aufwies, stehen die Rothäusler nach dem Auftaktrennen auf dem 13ten Platz der Mannschaftswertung der 20 Bundesligateams. Sonst wäre laut Baldingers Einschätzung auch ein achter Platz zum Auftakt in Reichweite gewesen.

Bereits am Mittwoch steht die nächste hohe Herausforderung auf dem Programm. Beim Rennen "Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt" steht das badische Team mit folgenden fünf Fahrern am Start: Arne Burkhardt, Jakob Heni (beide Stuttgardia Stuttgart), Arnold Fiek, Patrick Wachter (beide RC Emmendingen) sowie Johannes Kauz (RV Stegen)


Weitere Infos auf dem neu gestalteten Bundesliga-Infoportal unter http://www.rad-bundesliga.net/