2.German Masters- spannende Wettkämpfe, Kunstradsport auf höchstem Niveau und viele Bestleistungen in Denkendorf
  19.09.2021 •     Kunstradfahren


Ein erfolgreicher Wettkampftag für Baden-Württembergs Sportler*innen gab es 11.09.21 im württembergischen Denkendorf bei der 3.+4. WM-Qualifikation/2.B-Kader-Sichtung. Beim zweiten Wettbewerb auf nat. Ebene zeigten den Sportler*innen dass sie der ganzen widrigen Umstände durch die Corona-Krise trotzen und weiterhin Kunstradsport auf hohem Niveau möglich ist.

Max Maute (Tailfingen) konnte im 1er Männer in beiden Wertungen ein nahezu fehlerfreies Programm zeigen, in der Vorrunde blieb er mit 199,51 Punkten nur knapp unter der 200er-Marke, die er dann im Finale mit 200,75 Punkten knackte. Dies bedeute Rang 3. Er konnte die neue Bestleistung vom Vormittag abends dadurch nochmals erhöhen und sicherte sich Platz 2 im Tages-Finale. Für Sebastian Zähringer (Unteribental) lief es in der Vorrunde nicht optimal, er musste einige Abzüge in Kauf nehmen und belegte Rang 7. In der Zwischenrunde konnte auch er mit 188,78 Punkten eine neue persönliche Bestleistung erzielen. Auch Simon Köcher (Öschelbronn) hatte in der Vorrunde noch nicht seine Leistung komplett abrufen können, kam auf Platz 6. Er zeigte in der Zwischenrunde ebenfalls ein nahezu fehlerfreies Programm und musste mit 188,05 Punkten nur um wenige Zehntel Unterschied im Duell mit Sebastian Zähringer um Platz 2 geschlagen.  Ebenfalls am Start waren in dieser Disziplin Torben Staudenmaier (Herbrechtingen/Soli) der Platz 8 belegte und Emilio Arellano (Oberjesingen), der mit starken 194,50 Punkten in der Vorrunde Platz 4 erreichte. Da er seit diesem Jahr für Spanien fährt, nutzt er die Masters-Serie ebenfalls zur WM-Vorbereitung.

Im 1er Frauen gab es mit 23 Starterinnen das größte Teilnehmerfeld. Mit Lara Füller (Poppenweiler), Mattea Eckstein(Stuttgart), Lena Günther (Nufringen) und Theresa Klopfer (Ebnat) kamen hier vier Württembergerinnen unter die Top10.  Alisa Lais (Wallbach) und Carina Steinhilber (Tailfingen) konnten ihre gewohnte Leistung in Denkendorf leider nicht abrufen und belegten die Ränge 14 und 22. Mit Platz 22 reihte sich dazwischen noch Magdalene Müller (Mochenwangen), die international für Italien startet. Als Drittplatzierte startete Lara Füller im Finale, wo sie dann mit weniger fünf Punkten Abzug und neuer persönlicher Bestleistung zweite wurde. Als Siegerin in der Zwischenrunde im 1er Frauen ging Lena Günther mit exakt zwei Punkten Abzug und neuer Bestleistung von 185,10 Punkten hervor. Mattea Eckstein und Alisa Lais fuhren ebenfalls in der Zwischenrunde und belegten die Plätze 3 und 4. Auch für Alisa Lais gab es in diesem Durchgang eine neue persönliche Bestmarke mit straken 173,70 Punkten.

Im 2er Frauen konnte das Duo Caroline Wurth/Sophie-Marie Wöhrle (Gutach) auch zwei Ergebnisse mit weniger als 10 Punkten Abzug sowie zweimaliger Steigerung der Bestleistung verbuchen. Sie knackten im Finale sogar die 150-Punkte Marke. Aber auch das Duo Selina Marquard/Helen Vordermeier (Oberjesingen/Stuttgart) übertraf in beiden Wertungen die bisherige Bestleistung und brachte mit 139,36 bzw. 140,13 Punkten zwei starke Ergebnisse in die Wertung der WM-Qualifikation ein. Das neuformierte 2er Jessie Hasmüller/Annice Niedermayer (Magstadt/Denkendorf) konnte ebenfalls die Leistung steigern und eine neue Bestmarke erzielen, erreichten Platz 4 mit 116,61 Punkten.

Auch die Sieger der Vorrunde im 2er Offene Klasse Patrick Tisch/Nina Stapf (Magstadt/Denkendorf) erzielten mit 162,28 Punkten neue persönliche Bestleistung. Serafin Schefold/Max Hanselmann (Öhringen) reihten sich hinten an. Das Gutacher Soli-Duo Denés Füssel/Lisa Schwendemann belegte in dieser Disziplin Platz 5. Sie starteten somit in der Zwischenrunde, mussten jedoch hohe Abzüge in Kauf nehmen. Im Finale gewannen Schefold/Hanselmann und erreichten erneut ein Ergebnis über der eingereichten Punktzahl und blieben mit 173,49 Punkten genau 0,01 Punkte unter ihrem vor zwei Wochen neu erzielten Weltrekord! Sie verwiesen somit die Sieger der Vorrunde Tisch/Stapf auf Platz 2.

Die beiden letzten Wertungen in der WM-Qualifikation für die 1er und 2er Disziplinen werden beim 3.German Masters in Nufringen ausgefahren. Hier werden dann auch zwei Durchgänge der WM-Qualifikation für das WM-Ticket im 4er Kunstrad offene Klasse stattfinden.