6 DM-Titel und 5 weitere Medaillen für Baden-Württemberg im Kunst- und Einradsport bei der Deutschen Meisterschaft U19
  07.05.2024 •     Kunstradfahren , Radball


Simon Halter (Erlenbach), Sofia Baier und Letizia Daudey (Lottstetten) sowie Jone Burow, Yannick Gaißer, Lena Andorinha, Rebecca Grote, Hannah Elsässer und Anika Meßmer (Aach) wurden am 27./28.04.2024 in Villingen-Schwenningen Deutsche Meister. Mit insgesamt 11 DM-Medaillen zeigen die Sportlerinnen und Sportler aus Württemberg und Baden, dass sie zur nationalen Spitze in allen Disziplinen gehören.

Beim Doppelsieg im 1er Junioren gab es für den neuen Deutschen Meister Simon Halter (Erlenbach) einen Überraschungssieg. Titelverteidiger und Weltrekordhalter Linus Weber (Kirchdorf) ging krankheitsbedingt geschwächt in den Wettbewerb und konnte dadurch nicht seine volle Leistung abrufen, was für ihn Platz 2 und DM-Silber bedeute. Maximilian Keller (Kirchdorf) zeigt auch in Villingen-Schwenningen, wie bereits in der ganzen Saison eine starke Leistung und wurde mit Platz 5 belohnt. Tilman Baresel (Nufringen) erreichte als vierter Teilnehmer aus Württemberg in dem Startfeld von 10 Sportlern Rang 7.

Hannah Schneider (Offenburg) erreichte mit Rang 4 die beste Platzierung der insgesamt 7 Sportlerinnen aus Baden-Württemberg im 1er Juniorinnen mit 20 Starterinnen. Ihr folgt direkt auf Platz 5 Jette Koch und Marla Löbel auf Platz 8, die beide für Nufringen starten. Marie Leins (Mochenwangen) erreichte ebenfalls noch die Top10. Die Ränge 13 und 14 belegen Caroline Wirth (Wallbach) und Anna Nussbaum (Öhringen). Kendra Hofman (Nufringen) fährt in dieser Disziplin auf Platz 17.

Im 2er Junioren gewinnen Florian Hirt und Ferdinand Hirt aus Tailfingen mit einer sauberen Kür die Bronze-Medaille und verpassen um nur 0,19 Punkte Platz 2 bei der Deutschen Meisterschaft.

Sofia Baier und Letizia Daudey (Lottstetten) sicherten sich als Favoritinnen den DM-Titel im 2er Juniorinnen. Nele Schillinger und Leonie Moser (Gutach) konnten sich um drei Ränge zur eingereichten Position verbessern und auf Platz 3 vorfahren. Sie gewannen mit neuer persönlicher Bestleistung die Bronze-Medaille. Pia Schlichting und Jana Wagner (Kirchdorf) erzielten Platz 6.

Bei den 4er und 6er Disziplinen im Kunst- und Einradsport konnten die Sportlerinnen und Sportler des RMSV Aach bei vier Starts auch viermal DM-Gold gewinnen und sind somit 4fache Deutsche Meister.

Da es nicht ausreichend Starter für die Deutsche Meisterschaft im 4er Einrad Junioren offen gab, wurde die Disziplin mit den Juniorinnen zusammengelegt und als 4er offen ausgetragen. Deutsche Meister wurden der RMSV Aach hier in der Besetzung Jone Burow, Yannick Gaißer, Lena Andorinha und Rebecca Grote. Die Mannschaft aus Denkendorf mit Leonie Wiedemann / Melina Brandenburg / Finja Jaiser/ Ronja Spieth erreicht Platz 6 und der RC Oberesslingen mit Ena Scheschkewitz / Hanna Weipert / Ronja Zimmer /Marlene Klein Rang 9.  Auf Platz 12  fährt Ebnat in der Besetzung Peggy Kienle / Alexander Deis / Lea Mühlberger / Katja Preston.

Mit einem Vorsprung von über 50 Punkten verteidigen Jone Burow, Yannick Gaißer, Lena Andorinha und Rebecca Grote den DM-Titel im 4er Kunstrad Junioren offen. Bei den Juniorinnen im 4er Kunstradsport wurde der RSV Ebnat im ersten U19-Jahr mit Jessica Haag, Lea Mühlberger, Peggy Kienle und Katja Preston Deutscher-Vize-Meister.

Der 6er Einradsport wird bei der DM ebenfalls als offene Klasse ausgetragen. Gold ging hier an den RMSV Aach in der Besetzung Jone Burow, Yannick Gaißer, Lena Andorinha, Hannah Elsässer, Rebecca Grote und Anika Meßmer. Platz 3 und die Bronze-Medaille holten sich Emilia Liedle, Melina Brandenburg, Lea Silber, Leonie Wiedemann, Sarah Pudimat und Josefine Schlagbauer (Denkendorf). Die Mannschaft aus Oberesslingen (Margarete Kopp / Marlene Klein / Clara Petit / Hanna Weipert / Ronja Zimmer / Marie Petit) erreicht Platz 7.

Ebenfalls in der offenen Klasse wird der 6er Kunstradsport bei der DM gestartet. Hier gewann der RMSV Aach mit Jone Burow, Yannick Gaißer, Lena Andorinha, Hannah Elsässer, Rebecca Grote und Anika Meßmer einen weiteren DM-Titel mit deutlichem Vorsprung vor der Konkurrenz.

Bei den Radballern gab es bei der U19 für die Mannschaften Langenschiltach 1 (Silas Dold/Jonas Schultheiss), Kemnat (Lean Patzelt/Florenc Rapp) und Langenschiltach 3 (Fabian Rapp/Jalob Schlegel) die Platz 4-6 bei der Deutschen Meisterschaft. In der Altersklasse U17 holte sich Lauterbach mit Philllip Fiebach und Patrick Fischer Bronze mit rang 3. Die Mannschaften aus Gärtringen (Valentin Fischer/Oskar Schimmel) und Öflingen (Fredrik Krank/Quentin Schumann) folgen auf den Plätzen 4 und 5.