Werde Kommissär/in!

Begeistert Dich der Radsport? Stehst Du auf Fair Play & Respekt?

Dann werde Kommissär/in beim Badischen Radsport-Verband e.V.

 

Zu einer erfolgreichen Rennveranstaltung gehören nicht nur eine optimale Organisation und trainierte Sportler, sondern auch qualifizierte Kommissäre und Kommissärinnen.

Helfe mit, den Ablauf unserer Radrennen zu leiten, die Ergebnisse zu erstellen und für Fair Play zu sorgen.

Was bieten wir?

  • Eine Grundausbildung in den Aufgaben und Funktionen des Kampfgerichts
  • Hospitationsplätze um das Erlernte zu üben und zu vertiefen
  • Einsatzmöglichkeiten bei Straße-, Bahn-, MTB- und Crossrennen
  • Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen
  • Einheitliche Bekleidung für Kommissäre und Kommissärinnen
  • nette Kollegen und Kolleginnen
  • Tagesspesen und Kilometergeld

Was bringst Du mit?

  • Begeisterung für den Radsport, egal in welchem Bereich
  • Motivation deinen Sport zu unterstützen und fördern
  • Bereitschaft bei 2-3 Rennen pro Jahr mitzuarbeiten

Haben wir Deine Interesse geweckt? Dann melde Dich bei uns:

info(@)badischer-radsportverband.de

Meine Motivation als Kommissär?:

„Gemeinschaftlich Entscheidungen im Sinne der Sportler treffen. Neue Menschen kennenlernen.“

 

Raphael Zimmermann, LV Kommissär

 

Warum wurde ich Kommissärin?:

Nach meine aktive Radsportkarriere war klar, dass ich dennoch mit dem Radsport verbunden bleiben möchte. Dieser Sport hatte mich einfach gefesselt. Und nachdem ich gefragt wurde, ob ich nicht Interesse hätte die Wettkämpfe zu werten, war für mich auch klar, dass ich das ausprobieren möchte. Ich habe keinen einzigen Moment meine Entscheidung bereut. Neben dem Spaß auf dem Kampfrichterwagen, verbindet uns auch eine Freundschaft, die auch außerhalb des Radsports seine Berechtigung hat.

Stephanie Lindemann, BDR Kommissärin

Kommissäre – das Team

Die badischen Kommissäre kommen aus einer Vielzahl von Radsport betreibenden Vereinen und bilden bei Wettkämpfen eine über die Vereinsgrenzen hinausgehende Gemeinschaft. Das badischen Kommissärsteam besteht größten­teils aus ehemaligen Rennfahrern und Breitensportlern, die sich im Radsport engagieren wollen und dabei möglichst nah am Renngeschehen sein möchten.

Interessierte sind herzlich eingeladen ein Teil dieses Teams zu werden. In regelmäßigen Abständen werden Lehrgänge angeboten um neue Kommissäre auszubilden. Weitere Informationen können bei den Bezirks-Obmänner oder beim Referent Wettkampfausschuss erfragt werden.

Übersicht der KK/VKK-stellenden Vereine im LV Baden

  • Achkarren, RSV Edelweiss
  • Bad Säckingen, RSV
  • Bühlertal, RSV
  • Eichstetten, RSG
  • Ellmendingen, RSV Schwalbe
  • Forchheim, RSV Concordia 
  • Freiburg, RIG
  • Haslach, RSV
  • Hegau, RIG
  • Hochschwarzwald, RSV
  • Hofweier, RSV Wanderlust
  • Holzhausen, RV Concordia
  • Kirrlach, RV
  • Konstanz, VMC
  • Kraichgau, Radsport Team
  • Langenbrand, RMSV
  • Linkenheim, RV Badenia
  • Mannheim, RRC Endspurt
  • Mannheim, RSG
  • Mosbach, TV
  • Mühlhausen, RMSV
  • Niederhof, RSV Eintracht
  • Niederschopfheim, RMSV
  • Oberhausen, RSV Edelweiss
  • Obermünstertal, TuS
  • Offenburg-Fessenbach, RSG
  • Ohlsbach, RSK
  • Radsport Team Lutz
  • Rastatt-Ried, RSG
  • Remchingen, RSV Bike-Riders
  • Rheinfelden, RSV
  • Schwarzwald-Bike-Marathon
  • Sigmaringen, RSV
  • Singen, VC Hohentwiel
  • St. Ilgen, MSC
  • St.Georgen, RSV
  • St.Märgen, SC
  • Steinbach, RSV Yburg
  • Urach, Ski Club
  • Volkertshausen, RSV
  • Waibstadt, Kraichgau Biker
  • Waldshut-Tiengen, VBC
  • Wittnau, RMSV
  • Wyhl, RSV Rheinstolz

Kommissäre – wir über uns

Die Kommissäre des Badischen Radsport-Verbandes sind bei vielen Straßen-, Bahn-, Mountainbike- und Crossrennen in Südwestdeutschland anzutreffen. Sie leiten den Ablauf der Radrennen, erstellen die Ergebnisse und kümmern sich um die Einhaltung der unzähligen Regularien und Richtlinien im Radsport. Zudem fungieren sie als Ansprechpartner für Sportler, Betreuer und Veranstalter bei Fragen rund um die Einhaltung der Regeln. Diese vielseitige Arbeit ist ebenso für Radsportbegeisterte als auch für ehemalige Rennfahrer eine tolle Möglichkeit sich an Radsportveranstaltungen zu beteiligen und regelmäßig „Rennluft“ schnuppern zu können.

Seit vielen Jahren ist dieser Bereich im badischen Raum auf einem sehr hohen Niveau und hat sich in den letzten Jahren konstant weiterentwickelt. Neben eigens neu ausgebildeten Kommissären wurden Fortbildungen und Treffen organisiert sowie einheitliche Bekleidung eingeführt. Derzeit sind die badischen Kommissäre sowohl bei regionalen als auch bei nationalen und internationalen Wettkämpfen und Meisterschaften im Einsatz.

Zu den Offiziellen gehören Kommissärs-Obmänner in den Bezirken sowie einen Referent Wettkampfausschuss, der in zweijahresrhytmus von den Delegierten der Jahreshaupversammlung gewäht wird. Die Bezirks-Obmänner erarbeiten den Einsatzplänen und fungieren als Ansprechpartner für Veranstalter, die für ihr Radrennen noch Kommissäre benötigen. Der Referent Wettkampfausschuss organisiert neben Treffen auch Aus- und Fortbildungen für Kommissäre und vermittelt Hospitationsplätze bei Radrennen. Er fungiert neben dieser Tätigkeit als Leiter der badischen Kommissäre auch als Ansprechpartner für an dem Kommissärsjob interessierte Radsportfreunde.

Wie auch in anderen Sportarten gibt es verschiedene Ausbildungsstufen bei den Radsport-Kommissären. Je höher diese ist, desto höhere Leistungsklassen werden von den Kommissären betreut. Genaueres zur Kommissärs-Ausbildung im Bereich Rennsport regelt die „BDR-Ausbildungsrichtlinie Kommissäre Rennsport“.

Die Ausbildungsstufen der einzelnen Kommissäre werden wie folgt unterteilt:

  • Kommissär
  • LV-Kommissär (VKK-Berechtigung)
  • BDR-Kommissär
  • UCI-Kommissär National
  • UCI-Kommissär

Der LV-Kommissär ist als Zielrichter, Zeitnehmer, Protokollant, Rennbeobachter und vieles Weiteres für den Ablauf des Renngeschehens zuständig und stellt die erste Stufe der Kommissärslaufbahn dar. Die Bezeichnung Kommissär darf man nach der Absolvierung einer Neuausbildung tragen.

Der LV-Kommissär (VKK-Berechtigung) leitet regionale Radrennen und koordiniert den Rennablauf vor Ort. Des Weiteren ist er bei nationalen Rennen tätig. LV-Kommissär (VKK-Berechtigung) werden erfahrene LV-Kommissäre, die einen VKK-Lehrgang mit Abschlussprüfung absolviert haben und ihr Können unter Aufsicht eines erfahrenen Kollegen unter Beweis gestellt haben. Der BDR-Kommissär und der UCI-Kommissär National werden bereits vom BDR ausgebildet und leiten überregionale Radrennen und nehmen an Deutschen Meisterschaften und Nationalen Rundfahrten teil. BDR-Kommissär und UCI-Kommissär National wird man nach einem mehrtägigen Lehrgang mit Bestehen einer Abschlussprüfung.

Die höchste Stufe der Kommissärstätigkeit stellt der UCI-Kommissär dar. Er nimmt an nationalen und internationalen Wettkämpfen teil und leitet von nationalen Meisterschaften über internationale Rundfahrten bis hin zu Weltmeisterschaften und olympische Spiele. Er ist somit bei den großen Radsportveranstaltungen tätig. UCI-Kommissär wird man nach der erfolgreichen Absolvierung eines einwöchigen Lehrgangs, der von der UCI ausgerichtet wird.

Der Badische Radsport-Verband bildet Kommissäre und LV-Kommissäre regelmäßig aus und empfiehlt erfahrene LV-Kommissäre an den BDR, damit diese weiter in höhere Leistungsklassen aufsteigen können.

Kommissäre – Vorlagen

Der Kommissär benötigt bei seiner Arbeit verschiedenste Unterlagen um das Renngeschehen nachvollziehbar protokollieren und das Ergebnis erstellen zu können. Hierbei hat sich eine Vielzahl von Arbeitsblättern entwickelt, die die Arbeit vereinfachen sollen. Die unten aufgeführten Vordrucke sind eine überarbeitete Zusammenstellung aller Formblätter des Badischen Radsport-Verbandes und stehen allen Kommissären und Interessierten zur Verfügung.

Anregungen und Fragen bitte an den Referent Wettkampfausschuss.