Bekanntmachungen

Letzter Test der Nationalmannschaft vor der WM beim 3-Nationen-Cup mit Sieg für Nattmann/Wurth
  25.11.2019 •     Kunstradfahren


Vergangenen SA 23.11 fand im schweizerischen Baar der 3 Nationen-Cup statt, der für das Deutsche WM-Team nicht nur Vergleichskampf mit den Mannschaften aus der Schweiz und Österreich ist sondern auch der letzte große Test als Mannschaft vor der WM für die Hallenradsport-Nationalmannschaft. Alle WM-TeilnehmerInnen aus Baden-Württemberg zeigten sich mit starken Ergebnissen an diesem Tag in Bestform.

Die Deutsche Mannschaft ging als Sieger hervor und konnte in allen 5 Kunstrad-Disziplinen gewinnen. Im 2er Kunstrad siegte das badische Duo Sophie-Marie Nattmann und Caroline Wurth vom RSV Gutach mit 10 Punkten Vorsprung vor dem weiteren deutschen Paar, den amtierenden Weltmeisterinnen Lisa und Lena Bringsken. Auch im 2er Offene Klasse hatte das württemberger Duo Serafin Schefold und Max Hanselmann aus Öhringen den Sieg geholt, sie gewannen nach der erneuten verletzungsbedingten Pause mit mehr als 20 Punkten Vorsprung vor ihren Teamkollegen André und Benedikt Bugner. Mit Viola Brand aus Unterweissach gab es eine weitere Disziplin-Siegerin im 1er Frauen aus Baden-Württemberg, auch sie verwies die Teamkollegin Milena Slupina auf Rang 2. Im 1er Männer und 4er Kunstrad Offene Klasse siegte Deutschland ebenfalls vertreten durch Lukas Kohl und Marcel Jüngling sowie der Mannschaft aus Worms.

Nur im Radball mussten sich die beiden Deutschen Teams, hier spielten die U23 Mannschaften,  den Schweizern geschlagen geben.

 

Für die bevorstehende WM vom 06.-08.12.2019 in Basel/CH wünschen wir dem Deutschen Team viel Glück und Erfolg!

Sophie-Marie Nattmann/Caroline Wurth (RSV Gutach)
Straße
Trial
Kunstrad
Vereinssuche
Bahn
BMX
Radball
Lehrwesen
Cross
Breitensport
Downloads
Zuschüsse
MTB
Transpondersystem
Präsidium
ARAG_Logo_Farbe
Versicherungen

Letzter Test der Nationalmannschaft vor der WM beim 3-Nationen-Cup mit Sieg für Nattmann/Wurth
  25.11.2019 •     Kunstradfahren


Vergangenen SA 23.11 fand im schweizerischen Baar der 3 Nationen-Cup statt, der für das Deutsche WM-Team nicht nur Vergleichskampf mit den Mannschaften aus der Schweiz und Österreich ist sondern auch der letzte große Test als Mannschaft vor der WM für die Hallenradsport-Nationalmannschaft. Alle WM-TeilnehmerInnen aus Baden-Württemberg zeigten sich mit starken Ergebnissen an diesem Tag in Bestform.

Die Deutsche Mannschaft ging als Sieger hervor und konnte in allen 5 Kunstrad-Disziplinen gewinnen. Im 2er Kunstrad siegte das badische Duo Sophie-Marie Nattmann und Caroline Wurth vom RSV Gutach mit 10 Punkten Vorsprung vor dem weiteren deutschen Paar, den amtierenden Weltmeisterinnen Lisa und Lena Bringsken. Auch im 2er Offene Klasse hatte das württemberger Duo Serafin Schefold und Max Hanselmann aus Öhringen den Sieg geholt, sie gewannen nach der erneuten verletzungsbedingten Pause mit mehr als 20 Punkten Vorsprung vor ihren Teamkollegen André und Benedikt Bugner. Mit Viola Brand aus Unterweissach gab es eine weitere Disziplin-Siegerin im 1er Frauen aus Baden-Württemberg, auch sie verwies die Teamkollegin Milena Slupina auf Rang 2. Im 1er Männer und 4er Kunstrad Offene Klasse siegte Deutschland ebenfalls vertreten durch Lukas Kohl und Marcel Jüngling sowie der Mannschaft aus Worms.

Nur im Radball mussten sich die beiden Deutschen Teams, hier spielten die U23 Mannschaften,  den Schweizern geschlagen geben.

 

Für die bevorstehende WM vom 06.-08.12.2019 in Basel/CH wünschen wir dem Deutschen Team viel Glück und Erfolg!

Sophie-Marie Nattmann/Caroline Wurth (RSV Gutach)